Migros GolfCard Reisen 18-19 728×90
TOP
Abu Dhabi Saadiyat Beach Golf Club

Abu Dhabi – Sonne, Gastfreundschaft und sensationelle Golfplätze

Martin Kaymer, Matteo Manassero und Mark Stevenson schwärmen von der arabischen Golferdestination Abu Dhabi. Das Emirat ist momentan eines der beliebtesten Reiseziele für Golfer und überzeugt mit luxuriösen Hotels, arabischer Gastfreundschaft und drei einzigartigen Golfplätzen. Besonders empfehlenswert ist eine Reise nach Abu Dhabi in den Wintermonaten.

In Abu Dhabi „macht es einfach Spass“ verrät Martin Kaymer immer wieder in  Interviews. Durch seinen ersten Turniersieg im Jahr 2008 und dem damaligen internationalen Durchbruch pflegt Kaymer eine ganz besondere Beziehung zum Emirat. „In Abu Dhabi stimmt das komplette Paket und die Golfplätze und Trainingsmöglichkeiten sind hervorragend“ erzählt er weiter. Genauso sieht es auch European Tour Spieler Matteo Manassero, der besonders von „drei verschiedenen, aber sehr hochwertigen Plätzen“ schwärmt. Gemeint sind natürlich die Weltklasse Plätze Abu Dhabi National, Saadiyat Beach und Yas Links.

Abu Dhabi Golf Club

Der Abu Dhabi Golf Club ist wohl der bekannteste Golfclub im Nahen Osten und strahlt mit seinem Clubhaus in Falkenoptik arabisches Flair aus. Die ausgebreiteten Flügel wachen weit über den ganzen Golfplatz und sind auch vom anderen Ende des Areals gut sichtbar. Hier findet jährlich ein Höhepunkt der PGA European Tour statt, die Abu Dhabi HSBC Golf Championship. Eine weitere große Attraktion, die übrigens das ganze Jahr über möglich ist, ist Golfen bei Nacht unter strahlendem Flutlicht.

Facts: Löcher: 27 / Par 72 / Länge: 7.334m / Designer: Peter Harradine

Saadiyat Beach Golf Club

Der von Gary Player entworfene Championship Platz verläuft entlang der traumhaften Küste des Arabischen Golfs. Der Blick ist so phantastisch, dass der integrierte Monitor im Cart des Saadiyat Beach Golf Club jeden Fahrer bittet auf den Weg und nicht auf die Aussicht zu achten. Drei Salzwasserseen, unzählige Sanddünen und mehr als 60 Bunker fordern selbst die sichersten Spieler.

Facts: Löcher: 18 / Par 72 / Länge: 7.806m / Designer: Gary Player

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”167″ image_crop=”0″ image_pan=”1″ show_playback_controls=”1″ show_captions=”1″ caption_class=”caption_below_stage” aspect_ratio=”1.333″ width=”100″ width_unit=”%” transition=”fade” transition_speed=”1″ slideshow_speed=”4″ border_size=”0″ border_color=”#ffffff” ngg_triggers_display=”exclude_mobile” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″ display_type=”photocrati-nextgen_pro_slideshow”]

Yas Links Abu Dhabi

Yas Links aus der Feder von Kyle Phillips ist der erste und einzige Links Kurs im Nahen Osten. Der Par 72 Championship-Platz wurde vom amerikanischen Golf Magazin zu den Top 10 der Neuen Internationalen Golfplätze gewählt, währenddessen das Golf Digest den anspruchsvollen Platz als einen der besten 25 Golfplätze der Welt führt.

Facts: Löcher: 18 / Par 72 / Länge: 6.812m / Designer: Kyle Phillips

Beeindruckendes Rund-um-Packet

Besonders das Rund-um-Paket beeindruckt bei allen drei Golfplätzen. “Alles ist in Abu Dhabi gegeben, was ich für meine Kunden und für mich als Golf Professional brauche“ betont der langjährig erfolgreiche PGA Golflehrer und ehemalige PGA Tour Player Mark Stevenson. Mindestens zwei Mal im Jahr besucht Stevenson das Emirat und schätzt besonders die hohe Qualität der Golfplätze und den ausgezeichneten Service der Clubs.

Mit angenehmen Temperaturen von durchschnittlich 20 Grad sind die Wintermonate die beste Zeit um das Emirat zu besuchen. Abu Dhabi erreichen Sie problemlos und täglich mit Direktflügen von Ethiad ab Zürich und München.